Birgit Berger BB-Yoga: Mama Baby Yoga 
skip to main content


YOGA FÜR SCHWANGERE

Die Zeit der Schwangerschaft ist etwas Besonderes für die werdende Mutter und Ihr Kind.
Spannend, aufregend, atemberaubend und wunderschön ist es sich auf die Geburt des Babies einzustellen.
Die Veränderung des Körpers, des Geistes und der emotionalen Welt, stellen eine Herausforderung an die werdende Mutter.
Dies und vieles mehr ist für viele Schwangere ein Grund mit Yoga zu beginnen.

Vitalität & Energieniveau der zukünftigen Mama & Ihres Babys werden gehoben.
Yoga für Schwangere ist für werdende Mütter geeignet, für Beginner oder bereits praktizierende Yoginis, die Ihr Wohlbefinden & das ihres Babys steigern möchten. Die Verbindung zum Kind wird liebevoll gestärkt. Das Erlebnis Schwangerschaft wird bis zur Entbindung körperlich & seelisch gefördert.

Atmung, Dehnung & Entspannung, sind Techniken zur bewussten Wahrnehmung.
Körper & Geist erhalten Kräftigung, welche auch die Geburt erleichtern kann.
Schwangerschaftsbeschwerden können durch regelmäßiges Üben gelindert oder vorgebeugt werden.
So kann die zukünftige Mutter ihre Schwangerschaft vollkommen genießen!

Ab der 13. Schwangerschaftswoche wird empfohlen, Yoga für Schwangere zu besuchen.
Manche schwangere Yogini übt gerne und mit Leidenschaft bis zur Geburt.

siehe auch: Stundenplan

Tipps von Yoginis für die Schwangerschaft (ohne ärztliche Überprüfung, auf eigene Gewähr):

- Immer etwas zu trinken und knabbern für unterwegs einpacken
- Akupunktur gegen Ende der Schwangerschaft - erleichtert Geburt und lindert Geburtsschmerz
- Goji-Beeren regen Blutbildung an, Tee daraus kochen oder einfach knabbern
- Speichelfluß - viel Wasser trinken, Magnesium, und zum Einschlafen Emser Lutschpastille
- Gegen schlechten Geschmack im Mund und zuviel Magensäure: Soja, Reismilch, Karotten und Kohlrabi
- Gegen schlechte Stimmung: andere Damen treffen die im gleichen Zustand sind
- Bei Sodbrennen besser gesäuerte Milchprodukte wie Joghurt oder Buttermilch statt Milch
- ... generell kleine fettarme, zuckerarme Mahlzeiten
- Mach noch einen ruhigen Urlaub!
- Weder Schwangerschaft noch Stillzeit sind nur reine, ungetrübte Freude, lass Dir bloß nichts vormachen von anderen Müttern! Mit diesem Wissen kann man die guten Momente und die Herausforderungen besser nutzen!