Birgit Berger BB-Yoga: Impressum 
skip to main content


IMPRESSUM & AGBs

Offenlegung gemäß § 5 E-Commerce-Gesetz und § 14 UGB

Mag. (FH) Birgit Berger
Büro: Kopallikgasse 8/2/13
1230 Wien

Mail: birgit( )bb-yoga.at
Mobil: +43 (0) 69911551770

Rechtlicher Hinweis

Urheberrecht / Copyright

Die Gestaltung des Internetauftrittes (Homepage), mit allen Darstellungen und Fotos wie auch die publizierten Texte und deren Inhalte, ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die Verwertung, die Vervielfältigung, die Verbreitung und die Übersetzung, sind der Inhaberin der Homepage (Diensteanbieterin) vorbehalten.
Jede Art der Verwertung und/oder sonstigen Nutzung der publizierten Inhalte, insbesondere jegliche Reproduktion, Speicherung, Bearbeitung, Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die Diensteanbieterin unzulässig.
Dem Besucher der Homepage ist der Download von Inhalten zum persönlichen, allein für den nicht-kommerziellen Gebrauch gestattet.

Haftungsausschluss / Disclaimer

Sämtliche Inhalte der Homepage wurden mit größter Sorgfalt erstellt und dienen lediglich der allgemeinen Information. Die Diensteanbieterin haftet im Falle von direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links") nicht für die dort befindlichen Inhalte. Alle Verknüpfungen zu Internetseiten Dritter werden daher ausschließlich aus Benutzerfreundlichkeit angeboten. Für deren Inhalte ist ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ebenso besteht keine Haftung für den Inhalt bzw. die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Homepage.
Webdesign: BB-YOGA

______________________________________
ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEIN
Gegenstand sind sämtliche Angebote und Dienstleistungen im Namen von Mag. FH Birgit Berger, im Rahmen der markenrechtlich geschützten Marke BB-YOGA. Mit Nutzung eines Angebotes oder einer Dienstleistung akzeptiert die Kundin/der Kunde die Geschäftsbedingungen ohne Vorbehalt.  Es wird Yogaunterricht im Rahmen von laufenden, offenen Einheiten, Workshops und Privatstunden angeboten.
NUTZUNGSRECHT
Der KundeIN nutzt die von Birgit Berger angemieteten Räumlichkeiten während der Einheiten unter Beachtung der Hausordnung. Dieses Nutzungsrecht ist nicht übertragbar.
Leistungen von Birgit Berger stehen grundsätzlich allen Interessierten offen. Ein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme von Leistungen besteht nicht. Sofern für eine Leistung besondere persönliche Bedingungen Voraussetzung sind, müssen diese von der Kundin/dem Kunden erfüllt werden. Es wird das Recht vorbehalten, Interessierte vor Erbringung der Leistung ohne Angabe von Gründen abzulehnen bzw. das Vertragsverhältnis wegen Nichterfüllung von Teilnahmevoraussetzungen nachträglich zu beenden.
BEDINGUNGEN
Die Bedingungen gelten für Einheiten und Workshops, die von Birgit Berger durchgeführt werden.
Voraussetzungen
Der KundeIN erklärt verbindlich mit der Teilnehmeranmeldung, dass dieser physisch und psychisch in der Lage ist teilzunehmen. Die Leistungen verstehen sich nicht als medizinisches Therapie- oder Heilprogramm. Bei Zweifel ist medizinischer Rat einzuholen, insbesondere bei Schwangerschaft und nach der Geburt.
Vertragslaufzeit und Teilnahme
Die Vertragsdauer läuft auf bestimmte Zeit und endet automatisch mit Auslaufen des gekauften Blockes/Karte/Kurs oder der bezahlten Einzelstunde. Die Angebote werden 3 Mal pro Jahr nach Semester (Herbst/Winter, Winter/Frühling und Sommer) erstellt. An Feier–/Fenstertagen, bzw. im Stundenplan ausgezeichneten Urlauben findet kein Unterricht statt. Alle Einheiten (ausser Kurse) sind offen und können laufend während des angebotenen Semesters besucht werden. Jeder Block ist ab Kaufdatum 6 Monate gültig. Jede Karte ist im ausgestellten Semester gültig und verfällt nach dessen Ablauf. Teilnahme erfolgt nach eigenem Ermessen im angegebenen Zeitraum.
Einzelstunde = Teilnahme an einer einzelnen Unterrichtseinheit
Block  = Teilnahme an 5/10/20 fortlaufenden Einheiten mit der Gültigkeit eines halben Jahres (wird nicht mehr ausgestellt seit Sommer 2014)
Karte = Teilnahme an 5/10/15 fortlaufenden Einheiten, gültig im ausgestellten Semester
Kurs = Bestimmte Anzahl an ausgeschriebenen, fortlaufenden Einheiten für einen definierten Zeitraum
Workshops  = Einheiten, die ein bestimmtes Thema betreffen in einem gewissen Zeitraum
Sommerplan = Juli und August werden die Einheiten reduziert angeboten, je nach Bedarf.
Falls eine Einheit planmäßig ausfallen sollte und durch keine andere ersetzt werden kann, verlängert sich der gekaufte Block/Karte in seiner Gültigkeit, um den Zeitraum der ausgefallenen Einheit. Nach Schwangerschaft und der Geburt des Kindes verlängert sich der Block automatisch um 6 Monate, außerdem nach persönlicher Vereinbarung bei Krankheit oder schweren familiären Situationen.
Anmeldung
Die verbindliche Anmeldung zu Leistungen von Birgit Berger erfolgt mit der schriftlichen Teilnehmeranmeldung, welche einmalig auszufüllen ist. Anmeldungen für Workshops/Kurse erfolgen schriftlich und werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldebestätigung durch Birgit Berger per E-Mail kommt das Vertragsverhältnis rechtswirksam zustande. Kann eine Anmeldung nicht angenommen werden, so wird dies unverzüglich mitgeteilt. Es werden ausnahmslos nur Anmeldungen volljähriger Personen angenommen. Minderjährige werden durch Ihre Eltern vertreten.
Zahlungsbedingungen  und Preisänderungen
Die Gebühr ist vor Beginn zu überweisen oder bar zu bezahlen. Die Teilnahmegebühr ist mit der Anmeldung fällig und ist innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung auf die bekannt gegebene Bankverbindung zu überweisen. Zahlungsverzug tritt ein, wenn die Forderung nicht innerhalb der gesetzten Frist beglichen wird. Bearbeitungsgebühren und gerichtliche Mahngebühren trägt der KundeIN zur Gänze. Im Falle des Zahlungsverzugs Birgit Berger berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und den Kursplatz an andere Personen weiterzugeben.  Bei Preisänderungen verfällt automatisch die Gültigkeit älterer Preislisten.
Erwerb von Gutscheinen
Beim Kauf eines Gutscheines gibt es keine Barablöse. Der Gutschein ist ab Erwerb innerhalb von 6 Monaten einzulösen. Bei Aktionen innerhalb von 2 Monaten.
Stornierung der Anmeldung, Rücktrittsmodalitäten
Stornierungen werden nur in schriftlicher Form (E-Mail, Post, keine SMS) akzeptiert und schriftlich bestätigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin wird keine Stornogebühr erhoben. Bei Stornierung im Zeitraum von 14 bis 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% des Rechnungsbetrages fällig. Bei späteren Absagen (ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn) wird die gesamte Teilnahmegebühr verrechnet. Dies gilt auch dann, wenn der TeilnehmerIn dem Kurs ohne zeitgerechte Abmeldung einfach fernbleibt. Eine Übertragung kann zu jedem Zeitpunkt gestellt werden, und ersetzt die Stornogebühr. Sollte eine gravierende gesundheitliche Beeinträchtigung auftreten, die die weitere Teilnahme unmöglich macht, wird gegen Vorlage eines ärztliches Attests einen Gutschein über den Wert der ab dem Zeitpunkt der Vorlage ausständigen Einheiten aus. Dieser ist ein halbes Jahr ab Ausstellung gültig und nicht übertragbar.
Übertragbarkeit des Kursplatzes
Wenn ein Block aus beruflichen, wohnortgebundenen oder gesundheitlichen Gründen nicht aufgebraucht werden kann, besteht einmalig die Möglichkeit, den Block einer anderen Person zu übertragen. Die Laufzeit des Blocks bleibt gleich.
Durchführung, Absage, Abbruch, Änderungen
Die Durchführung einer Einheit ist an das Erreichen einer durchschnittlichen Teilnehmeranzahl im Semester gebunden. Die Durchführung eines Workshops ist an eine bestimmte  Mindest-Teilnehmeranzahl zu einem bestimmten Stichtag gebunden. Bei einer geringeren Anmeldezahl kann die Einheit bzw. Workshop verändert, verschoben oder abgesagt werden. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden in voller Höhe erstattet oder es erfolgt eine Umbuchung auf einen anderen Workshop. Einheiten oder Workshops können aus wichtigen Gründen kurzfristig zu verschoben oder unterbrochen werden bzw. ausfallen. Im Falle der Absage oder Verschiebung werden bereits entrichtete Gebühren in voller Höhe, bei einer Unterbrechung in anteiliger Höhe, erstattet. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch wird nicht begründet.
Haftung
Die Haftung für Personen-, Vermögens- und Sachschäden beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für die Folgen unsachgemäß durchgeführter Übungen wird nicht gehaftet. Haftung im Falle des Verlustes von mitgebrachter Kleidung, Wertgegenständen oder Geld wird ebenfalls ausgeschlossen. Die Inanspruchnahme von Leistungen erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko.  Birgit Berger wird von jeglichen Haftungsansprüchen freigestellt und haftet nicht für Unfälle bzw. daraus resultierende körperliche Schäden. Jeder KundeIN erklärt verbindlich mit der Anmeldung, dass er eine persönliche Haftpflicht- und Unfallversicherung besitzt. Es wird  jegliche Haftung gegenüber KundInnen und Dritten ausgeschlossen. KundInnen tragen die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen innerhalb und außerhalb der Dienstleistungen und kommen für verursachte Schäden selbst auf. Eltern haften für ihre Kinder.
Gesundheitszustand der TeilnehmerInnen
Die TeilnehmerInnen versichern, nicht an einer ansteckenden Krankheit zu leiden und dass dem Ausführen der Yogaübungen keine medizinischen Gründe entgegenstehen. Chronische Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie andere körperliche oder psychische Leiden, sowie Schwangerschaft die die Yogapraxis des Teilnehmers beeinflussen könnten, sind jeweils vor Stundenbeginn mitzuteilen. Die Teilnahme an einer Yogastunde unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten ist nicht gestattet.
VERSCHWIEGENHEIT, DATENSCHUTZ
Personen- und firmenbezogene Daten der KundINnen werden unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Im Zuge der Teilnahme am Yogaunterricht bekannt gewordene vertrauliche Informationen der KundInnen werden streng vertraulich behandelt.
SCHLUSSBESTIMMUNGEN
Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Schriftformklausel. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten. Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt (Salvatorische Klausel). An Stelle der ganz oder teilweise unwirksamen Regelung gilt, soweit rechtlich zulässig, eine andere angemessene Regelung, welche wirtschaftlich im Sinn und Zweck der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt.
Es gilt österreichisches Recht.